Erstausstattung

Der Chip

Seit 30.06.2008 ist der Chip für jeden Hund Pflicht. Der Chip wird vom Tierarzt in die linke Halsseite des Hundes injiziert und die Daten in der Datenbank des Gesundheitsministeriums gespeichert. Reisen ins Ausland sind nur mehr mit EU-Heimtierausweis, der nur mit Chip ausgestellt wird, möglich.

 

Schlafen – Fressen – Leben

Ihr Hund - egal welche Größe, Alter oder Temperament – Ihr Hund braucht einen Schlafplatz an einem ruhigen Ort , an dem er sich zurückziehen kann, wenn er es wirklich will. Aufwendig gestaltete und sündteure Körbchen gefallen Ihnen, Ihrem Hund sind diese egal, Hauptsache es ist warm und riecht nach Frauchen oder Herrchen.

 

Neben viel Liebe, Bewegung und Spaß spielt das Futter natürlich eine große Rolle. Futter und Leckerlis müssen dem Bewegungspotential des Hundes angepasst sein – hier gilt: Weniger ist mehr! Die Präsentation des Futters ist wiederum Ihrem Hund egal, Hauptsache er bekommt es regelmäßig, entweder 1x am Tag oder auf mehrere Portionen aufgeteilt. Als Hundenäpfe eignen sich am besten jene aus Metall auf einer rutschfesten Unterlage, einen für frisches Wasser, einen für das Hauptfutter. Farbe, Muster, Design, was Ihnen gefällt, Ihr Hund wird nur darauf achten, was sich darin befindet und stets dafür Sorge tragen, dass diese Näpfe nach dem Essen blitze blank glänzen!

 

Spielis – die wichtigsten Gegenstände im Leben Ihres Hundes. Spielzeug in jeglicher Form, Farbe, aus den unterschiedlichsten Materialen stehen Ihnen im Fachhandel zur Verfügung, testen Sie sich durch. Hunde entwickeln Ihre eigenen Vorlieben, doch: Hände weg von Stofftieren mit Knopfaugen und Tennisbällen. Kleinteile an Stofftieren können verschluckt werden und die Fasern von Tennisbällen zerstören den Zahnschmelz der Hundezähne, denn schließlich wird ständig darauf herumgekaut. Stellen Sie sich vor, Sie kauen auf Sandpapier – genauso ergeht es Ihrem Hund.

 

Links für artgerechtes Hundespielzeug:

Julius K9

Trixi

Kong Company

 

 

Hundespielzeug muss nicht immer gekauft werden, Sie können dieses auch aus Gegenständen Ihres Alltags basteln – damit wären dann zwei mit dem Spieli beschäftigt! Siehe auch Intelligentes Hundespielzeug

 

Ausgehen und Spaß haben

Ihr Hund soll richtig „angezogen“ sein, wenn er das Haus verlässt: Leine, Halsband oder Hundegeschirr reichen völlig aus. Alles muss perfekt sitzen und passen, nicht zu dünn und nicht zu breit sein, nirgends scheuern oder einengen. Auch hier stehen Ihnen eine Vielzahl an Materialien zur Verfügung, auch hier gilt – Ihrem Hund ist das Design des Halsbandes oder der Leine völlig egal, Sie müssen sich damit wohl fühlen. Gassi gehen muss Spaß machen, Sie müssen mit der Leine (ob Leder, Stoff oder Flexi) gut umgehen können.

Ein wichtiges Accessoire darf auf keinem Spaziergang fehlen, das „Gacki-Sacki“. Rüsten Sie sich von Anfang an mit einer genügenden Menge aus, stecken Sie in jede Tasche Ihrer Kleidung diese Sackerln – Sie werden viele benötigen. Parasiten werden mittels Kot übertragen, schützen Sie Ihren Liebling und vor allem auch andere Hunde vor Hundekot. Sie halten damit auch Ihre Umgebung rein und Sie werden sehen, Ihr Hund wird in der Nachbarschaft geliebt und akzeptiert werden.

 

Umwelt

Nachbarschaft, Familie, Freunde – alle sollen Ihren Liebling genauso lieben wie Sie. Akzeptanz ist Voraussetzung. Breiten Sie Ihre Umwelt auf den neuen Familienzuwachs vor, besuchen Sie alle Menschen, die nun auch mit Ihrem Hund klar kommen müssen. Auch Ihre Wohnung, Haus oder Garten müssen hundesicher- und freundlich umgestaltet werden. Vermeiden Sie Gegenstände in Nasenhöhe, manche Hauspflanzen können giftig sein, Schuhe sind beliebte Ersatzspielzeuge also aus der Schusslinie bringen, rutschige Böden entschärfen, Treppengitter anbringen, wenn Ihr Hund Treppen nicht betreten soll, Gartenzäune lückenlos gestalten, etc.

 

Viel ist zu bedenken und zu tun, bevor „Waldi“ einzieht. Sie sehen schon, die Vorfreude auf Ihren neuen Liebling ist nicht genug. Sein Einzug muss vorbereitet und überdacht werden. Wir helfen Ihnen und geben Tipps, wenden Sie sich an uns und kommen Sie auf ein Gespräch vorbei.

 

Kontakt:

Hundesportverein Wachau

Am Hundesportplatz 1

3512 Mautern

 

 

 

Adolf Tastel
Tel:
+43 (0) 664/73583452

Mail: wau@hsvwachau.at